Alles, was Sie über Gorilla tracking in Uganda und Ruanda wissen müssen


Einem Gorilla in die Augen zu schauen ist eine unbeschreibliche und sehr aufregende Erfahrung und das Highlight vieler Ugandabesucher! Gorilla, Rod Waddington (2)

Wo Sie Berggorillas finden können

Berggorillas sind vom Aussterben bedroht und nur in den dichten Wälern in der Grenzregion Uganda-Rwanda-Demokratische Republik Kongo zu finden. Der Gesamtbestand besteht aus weniger als 900 Tieren. Der natürliche Lebensraum der Gorillas is Regenwald, oder genauer: der feuchte tropische und subtropische Regenwald des Albertrifts in Zentralafrika.

In den ugandischen Natiionalparks Bwindi Impenetrable Forest und Mgahinga gibt es zwölf Gorillagruppen die an Menschen gwöhnt sind und in Rwanda gibt es neun Gruppen im Volcanoes nationalpark. Durch die momentane Sicherheitslage in bwindi-impenetrable-forest, Tracy Hammondder Kivuregion bedingt, sollte Gorilla tracking in der D.R. Kongo momentan nicht unternommen werden.

Elf der Gorillagruppen in Uganda leben im Bwindi-nationalpark in welchem das Tracking von drei verschiedenen Punkten aus begonnen warden kann: Buhoma im Norden (drei Familien), Ruhija im Osten (zwei Familien) und Rushaga/Lake Mutanda im Süden (sechs Familien). Im Mgahinga Nationalpark gibt es nur eine Gorillafamilie. Da diese Gruppe sich manchmal in Ruanda aufhält kann sie nicht immer gebucht werden kann.

Beste Besuchszeit und was Sie erwarten können

Die beste Zeit zum Gorilla tracking ist die Trockenzeit, also Mitte Dezember bis Februar und Juni bis September. In den letzten Jahren hat sich allerings gezeigt, dass das Klima sich ändert und es nicht mehr sicher vorherzusagen ist, wann Regen- und Trockenzeiten einsetzen.

Rechnen Sie mit einem anstrengenden Tag zu Fuß: Sie wandern durch dichten Wald welcher feucht und matschig mit rutschigen, steilen Auf- und Abstiegen ist. Jede Besuchergruppe wird einer Gorillagruppe zugeteilt, welche sie an diesem Tag besucht. Je nachdem wo die zugeteilte Gruppe sich im Wald befindet, kann die gesamte Wanderung zwei bis acht Stunden dauern. Der Aufwand lohnt sich jedoch: laut UWA (Uganda Wildlife aAuthority) stehen die Chancen, eine Gorillagruppe zu finden bei 95%. Es gibt Meinungen, dass das Tracking in Ruanda einfacher zu bewältigen ist da die Gorillas sich in einem kleineren Gebiet bewegen und leichter aufzuspüren sind, sicher sein kann man sich allerdings nie.

Haben Sie die Gorillafamilie einmal gefunden, verbringen Sie eine Stunde in ihrer Nähe. Sie können beobachten wie die Gorillas fressen und sich pflegen während ihr Babies im Unterholz die Gegend erkunden.

In Uganda kosten tracking permits 600$ (für Foreign residents und Ugandische STaatsbürger gibt es einen Rabatt) und in Ruanda kosten die permits 750$. In Uganda gbt es reduzierte permits für die Nebensaison: 250$ Preisnachlass, dieses Jahr im Mai, Oktober und November.

Um die Gorillas nicht zu viel Stress auszusetzen sind die Besucherzahlen streng limitiert. Pro Gorillagruppe sind in Uganda höchstens acht Besucher pro Tag erlaubt und in Ruanda höchstens sieben.

Anfahrt

Uganda

Sie können die Nationalparks in denen die Gorillas zu finden sind entweder per Flugzeug oder mit einem Geländewagen erreichen. Falls Sie Ihren Besuch bei den Gorillas gern mit anderen Aktivitäten wie einer Safari, Schimpansentracking oder einem Besuch des malerischen Lake Bunyonzi verbinden möchten ist es besser zu fahren. Falls Sie jedoch ausschließlich zu den Gorillas möchten, wäre ein Flug vermutlich die bessere Wahl.
Die Parks befinden sich etwa eine Flugstunde von Entebbe. Auf der Straße dauert es etwa acht bis zehn Stunden.

Ruanda

Der Volcanoes Nationalpark befindet sich nur 80km von der Hauptstadt Kigali entfeGorilla,Rod Waddingtonrt und kann auf guten, asphaltierten Straßen erreicht werden.

Gorilla tracking do’s and don’ts:

  • Schützen Sie die Gesundheit der Gorillas. Gorillas sind anfällig für menschliche Krankheiten, bitte verzichten Sie auf die Wanderung wenn Sie eine Erkältung oder rippe haben. Falls Sie husten oder niesen sind, wenn Sie sich in der Nähe der Gorillas befinden, wenden Sie IhrenKoopf ab und bedecken Sie Mund und Nase.
  • Waschen Sie sich vor der Wanderung die Hände
  • Halten Sie einen Mindestabstand von sieben Metern zu den Gorillas ein
  • Sprechen Sie leise wenn Sie bei den Gorillas sind und während Sie sich der Gruppe nähern und von ihr entfernen. Es ist jedoch in Ordnung dem Guide Fragen zu stellen.
  • Fassen Sie die Gorillas nicht an. Manchmal passiert es, dass ein junger Gorilla sich verspielt den Besuchern nähert, aber vergessen Sie nicht, dass dies wilde Tiere sind.
  • Manchmal erregen sich die Gorillas. Ducken Sie sich langsam and schauen Sie dem Gorilla nicht in die Augen (beaobachten Sie Ihren Guide und folgen Sie dessen Beispiel!). Warten Sie und Laufen Sie nicht weg.
  • Benutzen Sie kein Blitzlicht, wenn Sie die Gorillas fotografieren.
  • Essen oder Trinken Sie nicht in der Nähe der Gorillas
  • Da die Wanderung sehr anstrengend sein kann, sind Kinder unter 12 Jahren nicht zugelassen (es gibt jedoch viele andere Aktivitäten in der Nähe, die für Kinder geeignet sind)
  • Nehmen Sie Ihren Abfall wieder mit aus dem Wald
  • Bringen Sie angemessene Kleidung mit. Packen Sie eine regendichte Jacke, gute Wanderschuhe und lange Hosen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.